Jülich: Vize-Weltmeisterinnen schlagen beim Beach-Cup auf
Von Josef Kreutzer [27.08.2013, 17.38 Uhr]

Auch die zwölfte Auflage des DKB-Beach-Cups wird wieder eine glanzvolle sein. Waren vor einem Jahr die Autogramme der damals frisch gebackenen Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Jonas Reckermann heißbegehrt, so werden am Sonntag, 8. September, zwei Frauen alle Augen auf sich ziehen. "Die Vize-Weltmeisterinnen Karla Borger und Britta Büthe haben uns ihre Zusage gegeben. Sie werden beide im Jülicher Brückenkopf-Park dabei sein und um den Titel der Queen of the Beach kämpfen", strahlt Landrat Wolfgang Spelthahn, der Schirmherr der dreitägigen Freiluftveranstaltung für Nachwuchs-, Hobby- und Profimannschaften. "Diese Zusage zeigt erneut, welchen Stellenwert der DKB-Beach-Cup in der deutschen Volleyballszene hat."

Das Duo Borger/Büthe landete Anfang Juli bei der WM im Masuren-Dörfchen Stare Jablonki einen Coup. Gerade in die deutsche Nationalmannschaft berufen, preschten die beiden schnurstracks ins Finale vor. Dort hatten sie vor 8000 Zuschauern gegen ein chinesisches Duo nur ganz knapp das Nachsehen. Dennoch war damit ein weiteres Sommer-Märchen perfekt. Seither genießen die beiden hohe mediale Aufmerksamkeit.

Werbung

Seit 2010 sind die beiden 1988 geborenen Sportlerinnen im Sand ein Paar. In jenem Jahr landete das Duo in Alanya seinen ersten Erfolg: Platz 1 bei der Studenten–WM. Im Folgejahr gab es erneut Gold, diesmal bei der Universiade in China. Dass sie Potenzial zu Höherem haben, unterstrichen die beiden 2012, als sie sich sowohl bei den Deutschen und den Europa-Meisterschaften auf Platz 5 behaupteten. Mit ihrem Coup bei der WM sind sie nun in der Weltspitze angekommen.

Aus nächster Nähe können Beachvolleyball-Fans die beiden Topspielerinnen in Jülich erleben. Dann spielen sie aber nicht mit-, sondern gegeneinander. Denn es kann nur eine geben: Während Britta Büthe schon 2009 als Tagessiegerin von Landrat Wolfgang Spelthahn zur "Queen of the Beach" gekrönt worden war, ist Karla Borger jetzt erstmals am Start.

Wie die Starterfelder des Einladungsturniers am zweiten September-Wochenende aussehen, entscheidet sich stets sehr kurzfristig, da traditionell eine Woche zuvor am Timmendorfer Strand die Deutschen Meisterschaften stattfinden. Turnierdirektor Bernd Werscheck ist wie stets als Beobachter ganz nah dabei und setzt alles daran, die vier besten männlichen und weiblichen Profis zum Turnier an die Rur zu lotsen. Titelverteidiger des DKB-Beach-Cups sind Julius Brink und Laura Ludwig.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung