Start am 19. Juli

Heiße Lektüre lockt zum Sommer- und Juniorleseclub
Von Redaktion [08.07.2013, 07.53 Uhr]

Über 300 Titel haben die Ferienkinder zur Auswahl, die sich zum Sommerleseclub (SLC) und Juniorleseclub (JLC) in der Jülicher Stadtbücherei melden. Brandneue Bücher vom Erstlesebuch bis hin zum spannenden Fantasy-Thriller sollen den Kindern und Jugendlichen Spaß am Lesen vermitteln. Die Buchausleihe startet am19. Juli, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, ab 10 Uhr.

Teilnehmen können alle Kinder der Grundschulen am Juniorleseclub und alle Jugendlichen der weiterführenden Schulen am Sommerleseclub. Es gilt hierbei das Schuljahr nach den Sommerferien. Die Anmeldung für beide Clubs ist ab 9. Juli möglich – in der Stadtbücherei oder online unter www.sommerleseclub.de.

Jeder, der es schafft, in den Sommerferien drei Bücher aus dem besonderen Titelangebot zu lesen (natürlich auf die Lesekompetenz der beiden Clubs abgestimmt) und dann in der Stadtbücherei den Mitarbeiterinnen oder den Mitgliedern des Fördervereins von seinem Leseabenteuer erzählt, erhält für jedes gelesene Buch einen Stempel in seinem Leselogbuch. Das Vorstellen der Bücher ist ab Dienstag, 23. Juli, zu den in der Stadtbücherei ausgewiesenen Zeiten möglich.

Werbung

Schmökern bis September

Bis Freitag, 6. September, müssen die Leselogbücher wieder in der Stadtbücherei Jülich abgegeben werden. Ab drei gelesenen Büchern und somit drei Stempeln im Leselogbuch bekommt der Schüler ein Zertifikat, das im Falle des Sommerleseclubs auch auf dem nächsten Schulzeugnis vermerkt werden kann.

Am Samstag, 14. September dürfen erfolgreichen Clubmitglieder an der Abschlußparty mit Pizza, der Verlosung und weiteren Überraschungen teilnehmen. Die Bücherei startet um 14.30 Uhr mit der Party für den Juniorleseclub, ab 16 Uhr sind dann die SLC-Teilnehmer an der Reihe. Eine gute Nachricht gibt es auch für die Eltern: Die Teilnahme an beiden Leseclubs ist kostenlos. Wer eine genau Übersicht über die einzelnen Termine erhalten möchte, kommt einfach vorbei und informiert sich bei der Stadtbücherei oder fragt telefonisch nach unter ? 02461/936363.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung