Schulsanitäter

Jülich: Schirmerschüler vorbereitet auf "Erste Hilfe"
Von Redaktion [19.06.2013, 08.20 Uhr]

Zum Abschluss der Schulsanitäter-Ausbildung: Besuch auf der Wache.

Zum Abschluss der Schulsanitäter-Ausbildung: Besuch auf der Wache.

Schüler und Schülerinnen aus der Mittel- und Oberstufe der Schirmerschule haben erfolgreich einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Sie sind nun mit viel Spaß als Schulsanitäter im Einsatz.

Zu ihren Aufgaben gehören zum Beispiel die Erstversorgung von kleinen Wunden und die Betreuung von verletzten oder erkrankten Mitschülern. In den Pausen machen sie zu zweit abwechselnd Bereitschaftsdienst. Auch während des Unterrichts springen sie bei Notfällen ein.

Die Schirmer-Sanitäter betreuen zum Beispiel Schüler mit Kopf- oder Bauchschmerzen im Sanitätsraum, bis sie von ihren Eltern abgeholt werden oder es ihnen wieder besser geht. Auch bei Ausflügen und Sportveranstaltungen stehen sie bereit.

Werbung

Bevor man Schulsanitäter werden kann, muss man einen Erste-Hilfe-Kurs belegen. Diesen Kurs kann man in der Schule in Form einer AG, die einmal wöchentlich über einen Zeitraum von einem halben Jahr stattfindet.

Die Schulsanitäter arbeiten eng mit dem Jugendrotkreuz (JRK) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zusammen Zum Abschluss der Ausbildung besuchten die Schulsanitäter die Rettungswache Jülich und ließen sich von DRK-Ausbildungsleiter Volker Derichs die Ausstattung eines Rettungswagens erklären.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung