Geiseln werden befreit… im Jülicher KuBa-Kino
Von Redaktion [19.04.2013, 08.51 Uhr]

Besprechung am "grünen" Tisch und

Besprechung am "grünen" Tisch und

"Argo" gehört zu den Gewinnern der Oscar-Preisverleihung 2013 - am Montag, 22. April, läuft der Film im Jülicher Kulturbahnhof über die Leinwand. Es ist die wahre Geschichte der Geiselbefreiung durch CIA-Agenten, die auf dem Höhepunkt der iranischen Revolution mittels eines unglaublich virtuosen Coups ein glückliches Ende nimmt. Regie führt der Hauptdarsteller selbst: Ben Affleck.

Die Geschichte: Am 4. November 1979 wird die US-Botschaft in Teheran gestürmt - militante Studenten nehmen 52 Amerikaner als Geiseln. Doch mitten in diesem Chaos gelingt es sechs Amerikanern, sich davonzuschleichen und in das Haus des kanadischen Botschafters zu fliehen.

Werbung

…verschwinden in der Menge

…verschwinden in der Menge

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Verbleib der sechs bekannt wird - ihr Leben steht auf dem Spiel. Deshalb entwirft der auf das "Ausfiltern" spezialisierte CIA-Agent Tony Mendez (Ben Affleck) einen riskanten Plan, um die Flüchtlinge außer Landes und in Sicherheit zu bringen.

In der wahren Geschichte des Thrillers ARGO geht es um die lebensgefährliche Geheimaktion, mit der sechs Amerikaner am Rande der Geiselnahme von Teheran in Sicherheit gebracht werden sollten - diese Umstände wurden erst Jahrzehnte später bekannt.

Produziert wurde der Film von Oscar-Preisträger George Clooney, Grant Heslov und Affleck selbst.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright