Benefizkonzert für Christiches Sozialwerk

Kunden in um Jülich für „Haus und Hof“ gesucht
Von tee [17.04.2013, 08.20 Uhr]

Der ökumenische Verein „Christliches Sozialwerk“ in Jülich widmet sich der „Verringerung von Arbeitslosigkeit“ in drei Geschäftsbereichen: Der Alten- und Familienhilfe, im Gebrauchtkaufhaus „Möbel und mehr“ sowie „Hilfen in Haus und Hof“. Letzterer ist in finanzielle Schieflage geraten.

Das Christliche Sozialwerk Jülich teilt das Schicksal vieler Organisationen, die sich der Bekämpfung vor allem von Langzeitsarbeitslosigkeit widmen. Die Zuschüsse sinken oder werden ganz gestrichen. Fällt dann noch ein Groß-Auftraggeber weg, ist die Krise vorprogrammiert. So stellt sich die Situation für den Projektzweig „Hilfen in Haus und Hof“ dar. Elisabeth Scharenberg, die im Christlichen Sozialwerk das „Stellenmanagement für Arbeitsgelegenheiten“ organisiert, berichtet, dass 60 Prozent Auftragsvolumen mit einem Schlag entfallen sind, nachdem sich der Verein beim bisherigen Kunden Landschaftsverband Rheinland in europaweiten Ausschreibungen einer Konkurrenz stellen muss, die zum Beispiel nicht an Tariflöhne gebunden ist. „Da können wir nicht mithalten.“

Werbung

Da der Verein eine Mischkalkulation der einzelnen Bereiche zugrunde legt, müssen bis zum Herbst für „Haus und Hof“ neue Perspektiven und Auftraggeber gefunden werden. Die „gesunden“ Zweige „Möbel und mehr“ und „Alten- und Familienhilfe“ können nur bedingt die finanziellen Ausfälle auffangen. „Ein Projekt in roten Zahlen zieht auch die anderen mit ins Defizit“, erläutert Elisabeth Scharenberg. Die Suche nach neuen Auftraggebern gestaltet sich schwierig: Viele Unternehmen haben langfristige Verträge mit Gartenpflege-Diensten, und schließlich sind die sieben Mitarbeiter um Leiter Uwe Hardge keine ausgebildeten Landschaftsgärtner. Die Erfahrung war hier der Lehrmeister.

Freuen würde sich Elisabeth Scharenberg über Kontaktaufnahme von Privatpersonen oder Firmen, die sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnten. Ohne neue Kunden für Haus und Hof muss dieser Projektzweig schließen. Interessierte können sich an die Geschäftsstelle am Kirchplatz 6 in Jülich wenden unter Telefon 02461/ 1213 oder per Mail an elisabeth.scharenberg@sozialwerk-juelich.de.

Mit einem Benefizkonzert am Sonntag, 28. April, unterstützt der Figuralchor den Verein. In der Schlosskapelle begrüßen sie ab 11 Uhr mit einem bunten Mix aus Pop, Jazz und Evergreens den Frühling und ihr Jülicher Publikum.

Josef Marder wird als Pianist das Konzert durch Stücke bekannter Jazzkomponisten wie Ellington als auch mit eigenen Kompositionen bereichern. Tonalita - ein Gesangsquartett mit Inge Duwe am Piano bestreiten einen weiteren Programmpunkt.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Der Vorverkauf läuft. Karten gibt es in der Buchhandlung Fischer, Jülich, und bei allen Mitgliedern des Figuralchores.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung