Wilde Nacht mit Andrea Schacht in der Stadtbücherei Jülich
Von Redaktion [24.02.2013, 15.19 Uhr]

Autorin Andrea Schacht

Autorin Andrea Schacht

Unter dem Motto „Deine Bibliothek - wilder als Du denkst!" startet die fünfte Nacht der Bibliotheken am Freitag, 1. März, auch in der Stadtbücherei im Kulturhaus am Hexenturm. Eingeladen haben die Jülicher Andrea Schacht, bekannt für ihre historischen Romane wie „Spiel des Sängers". Die Autorin wird aus ihrem neusten Buch lesen.

Mit „Kyria & Reb- die Rückkehr" wechselt die Autorin vom Mittelalter ins Jahr 2125. „Die 17-jährige Kyria muss sich im vereinigten Europa behaupten, in dem völlige Überwachung herrscht. Kyria, die sich gerne frei fühlen möchte flüchtet mit Reb einem Rebellen.

Bei der Rückkehr in ihre Heimatstadt erwartet sie ein mörderisches Komplott. Schon bald muss sich Kyria verstecken, denn sie erfährt immer mehr über die wahren Drahtzieher in New Europe und ihre üblen Machenschaften."

Werbung

Ein Buch das Zukunftsversionen wie George Orwells „1984" entwirft, dabei aber zu einem positiveren Ergebnis kommt. Büchereileiterin Mirka Reef: „Für alle die, die Tribute von Panem gern gelesen haben. Ob zukunftsweisende Technik, Gesellschaftskritik, historische Anklänge z. B. in Form von römischen Wagenrennen oder eine junge Liebe, dieses Buch bietet eine Fülle von Themen."

Die Autorin beantwortet Fragen zu sich und ihrem Buch nicht nur in der Pause bei Getränken und Knabbereien, sondern auch zum Abschluss. Außerdem signiert Andrea Schacht ihre Bücher, die vor Ort erworben werden können.

Selbstverständlich können alternativ die Bücher aus dem Bestand der Bücherei am Abend entliehen werden.

Karten gibt es ab sofort zu 5 Euro, für Schüler und Studenten auf 3 Euro ermäßigt, während der Öffnungszeiten in der Stadtbücherei Jülich. Eine telefonische Vorbestellung ist unter 02461/936363 möglich. Vorbestellte Karten müssen bis spätestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung