Jülicher Krankenhaus meldet: "Isa geht es gut"
Von Redaktion [08.02.2013, 12.55 Uhr]

Der kleinen Isa aus Afghanistan, die vor knapp drei Jahren im St. Elisabeth-Krankenhaus von Dr. Efstathios Savvidis und seinem Team am Fuß operiert wurde, geht es gut. Diese freudige Mitteilung machte das Krankenhaus, das diese Meldung vom Friedensdorf International erhalten hatte.

Isas Füße tragen wieder.

Isas Füße tragen wieder.

Isa litt als Folge einer Knochenverletzung und Knocheninfektion an einer Fehlstellung und Durchblutungsstörung ihres linken Fußes. Die Fußgelenke waren versteift und die Wachstumsfugen zerstört. Dr. Savvidis und ein siebenköpfiges Operationsteam stellten damals den Fuß des kleinen Mädchens gerade. Daraufhin konnte Isa wieder einen normalen Schuh anziehen, auf dem Fuß stehen und auch wieder laufen lernen. Vor allem aber konnte das linke Bein nun auch achsengerecht wachsen.

„Ich freue mich sehr über die gute Entwicklung von Isa“, erklärt Dr. Savvidis. Er geht davon aus, dass in ein paar Jahren eine Beinlängendifferenz sich entwickeln wird durch die zerstörte Wachstumsfuge und noch behandelt werden muss. Möglich wäre dies zum Beispiel durch eine Unterschenkelverlängerung. „Hier müssen wir die weitere Entwicklung zunächst abwarten und dann vor Wachstumsabschluss neu bewerten, ob eine weitere Operation notwendig ist“, so der Orthopäde. Diese würde er auch wieder übernehmen. „Auch Jülicher Bürgerinnen und Bürger haben für diese Arbeit gespendet, dafür ein großes Dankeschön“, so der Arzt.

Werbung

Die Arbeit des Teams erfolgte im Rahmen eines Hilfsprojekts für das Friedensdorf International kostenlos. Auch das Freibett im St. Elisabeth-Krankenhaus war nicht mit Kosten verbunden. Die Organisation hilft seit 1967 verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten. Kinder werden zur kurzfristigen medizinischen Behandlung nach Europa geholt und weltweite Projekte verbessern die medizinische und humanitäre Versorgung in den Heimatländern.

Die friedenspädagogische Arbeit des Friedensdorfes fördert nach eigener Aussage zudem soziales Bewusstsein und Engagement. Finanziert wird diese Arbeit nahezu ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen - sie ist als mildtätig anerkannt und trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Weitere Informationen unter www.friedensdorf.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung