Autorenlesung mit Markus Stromiedel

Jülicher blicken in "Die Kuppel"
Von Redaktion [19.09.2012, 19.57 Uhr]

Der junge Militärpolizist Vincent Höfler hat eigentlich nur ein Lebensziel: Irgendwo eine ruhige Kugel zu schieben. Da wird er zur Untersuchung eines mysteriösen Todesfalles an einer militärischen Anlage in der Nähe der deutschen Ostsee von Brüssel aus in sein altes Heimatland geschickt.

Auf diese Reise nimmt Markus Stromiedel die Besucher seiner Lesung in der Buchhandlung Fischer, Kölnstraße 9, mit. "Die Kuppel" heißt das neue Werk, dass der Autor - vormals Journalist für "Die Zeit" und die "Frankfurter Rundschau", Chefdramaturg bei der Bavaria Film, Creative-Producer für Columbia TriStar und Writing-Producer für Studio Hamburg - am Dienstag, 2. Oktober, um 19.30 Uhr in Jülich vorstellt.

Werbung

Die Geschichte spielt in nicht allzu ferner Zukunft ist Europa ein autoritärer Überwachungsstaat geworden. Militärpolizist Höfler soll den Erfrierungstod eines alten Mannes zu untersuchen. Er wurde in der Nähe der "Kuppel", einer luxuriösen Seniorenresidenz, gefunden, auf einem gut bewachten ehemaligen Flughafen. Bei seinen Ermittlungen stellt Höfler fest, daß der europäischen Regierung nicht daran gelegen ist den Fall aufzuklären - er gerät in Lebensgefahr...

Seit 1999 schreibt Markus Stromiedel als freier Autor Drehbücher. Seither entstanden die Bücher für viele erfolgreiche Krimis und Fernsehfilme (u.a. "Tatort", "Der Staatsanwalt", "Stubbe: Von Fall zu Fall"). Er lebt in Bonn.

Karten kosten 8 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 10 Euro. Vorbestellung werden erbeten, gerne auch online.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung