Jülich: Autorenlesung zum Ferienstart
Von Redaktion [05.07.2012, 08.25 Uhr]

Gleich durchstarten können Daheimgebliebene in der Jülicher Stadtbücherei: Schon am Montag, 9. Juli, startet das Ferienprogramm im Kulturhaus am Hexenturm. Auftakt ist gleich mit einer Attraktion: Gaby Reling, "Mutter" des kleinen Entdeckers Oscar, wird um 15.30 Uhr zur Lesung erwartet.

Dabei sollen die kleinen Literaturfreunde nicht nur zuhören, die Autorin wird mit den Kindern Experimente zum Thema Fahrzeuge anstellen. Eingeladen sind Kinder ab sieben Jahren.

Weiter geht es am Mittwoch, 11. Juli, um 15.30 Uhr mit einem großen Spielenachmittag für alle Fünf- bis Zehnjährigen. Die Stadtbücherei präsentiert an diesem Nachmittag wieder ein lustiges Großspiel, so die Veranstalter. Diesmal können alle Kinder beim turbulenten Maxi Bamboleo die Tücken der Schwerkraft erfahren und unter Anleitung die neuen Brettspiele der Stadtbücherei kennenlernen.

Zum Abschluss frisst sich dann am Freitag, 13. Juli, um 15.30 Uhr die berühmt-berüchtigte Raupe Nimmersatt durch die Stadtbücherei. Dann heißt es nämlich „Auf das Obst, fertig, los! Zu dieser Veranstaltung sind alle Kinder von vier bis acht Jahren eingeladen.

Werbung

Die Kosten für die einzelnen Nachmittage betragen zwei Euro pro Kind. Den Abschluss bildet ein Highlight für Familien mit Kindern ab acht Jahren. Am Samstag, 14. Juli, ab 15 Uhr gibt es eine Märchenstunde der besonderen Art.

Anlässlich des Grimm-Jahres 2012 stehen vier Märchen auf dem Programm aus der ersten Sammlung, die die Grimms im Jahr 1812 herausgaben. Die einzelnen Märchen werden mit passenden Volksliedern und eigenen Kompositionen abgerundet, die gesungen und auf verschiedenen Instrumenten gespielt werden. Der Eintritt beträgt zwei Euro für Kinder und drei Euro für Erwachsene.

Da die Anzahl der Teilnehmer bei den einzelnen Veranstaltungen begrenzt ist, bittet die Stadtbücherei um Voranmeldungen direkt in der Stadtbücherei Jülich oder unter ? 02461/936363.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung