Ticket-Vorverkauf für „Flammenzauber“ hat begonnen

Wettkampf der Feuerwerker im Brückenkopf-Park
Von Redaktion [15.06.2012, 08.41 Uhr]

Wenn Spanier Feuerwerke schießen, dann wird es laut und temperamentvoll. Ganz anders die Japaner: Kaum eine Nation zelebriert ihre Feuerwerke mit so viel Gefühl und Hingabe wie das Land der aufgehenden Sonne. Spannung verspricht das Feuerwerksduell beider Länder beim Spektakel am 6. und 7. Juli – dem 6. Feuerwerksfestival „Flammenzauber“ im Jülicher Brückenkopf-Park.

Jeweils 20 Minuten dauern die imposanten Feuerwerksshows, die synchron zu Musik komponiert sind und jedes Jahr aus einer anderen Nation stammen. Dabei versuchen die Pyrotechniker so viele landestypische Elemente wie möglich in ihre Choreographie zu integrieren – und mit einer gelungenen Inszenierung am Nachthimmel die Gunst des Publikums für sich zu gewinnen.

Um die Flammenzauber-Besucher auf die Feuerwerke einzustimmen, fliegen im Jülicher Brückenkopf-Park an beiden Veranstaltungstagen schon ab dem frühen Abend die Funken. Auf der großen Konzertbühne spielt Livemusik, im Park jonglieren Feuerartisten mit brennenden Fackeln und Ketten, der deutsche Trial-Vizeweltmeister Markus Stahlberg zeigt mit seinem Mountainbike waghalsige Stunts, Fahnenschwinger wirbeln ihre bunten Tücher durch die Luft und beim Familienprogramm gibt es unter anderem eine Kinderolympiade, Geschicklichkeitsspiele und Stockbrot grillen.

Werbung

Und natürlich greift das Rahmenprogramm auch die beiden Feuerwerksnationen Japan und Spanien thematisch auf: Am Freitag zeigt das Sabina Amadia-Ensemble Flamenco in vollendeter Schönheit, am Samstag heizen japanische Trommler auf dem Gelände ein. Für sommerliches Festivalflair sorgen außerdem der Flammenzauber-Markt und die Gastronomie in ihren hübschen weißen Pagodenzelten.

Vorverkauf hat begonnen
Ab 8. Juni gibt es die Flammenzauber-Tickets zum günstigen Vorverkaufspreis! Erwachsene zahlen 9,50 Euro zzgl. Gebühr (an der Tageskasse 13,00 Euro). Kinder zwischen 6 und 11 Jahren zahlen im Vorverkauf 5,00 Euro statt 6,00 Euro an der Tageskasse. Das Familienticket ist ausschließlich an der Tageskasse erhältlich und kostet 29,00 Euro (2 Erwachsene und eigene Kinder bis 11 Jahre).


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung