Theater im KuBa

"Vier Männer im Nebel" und in Jülich
Von Redaktion [22.03.2012, 13.19 Uhr]

Vier Herren, mittleres Management und bald mittleren Alters, stechen mit einem Boot in See. Das Freizeitvergnügen verdanken sie den psychologischen Beratern in der Unternehmensführung. Team-Building-Exercise heißt diese gruppendynamische Maßnahme an einem nebligen Novemberwochenende. Wie vergnüglich es tatsächlich ist, erleben Besucher im Kulturbahnhof am frühlingshaften Samstag, 31. März, ab 20 Uhr.

Normalerweise bekämpfen sich Angus, Gordon, Neville und Roy von Montag bis Freitag in ihren Büros – die Vier arbeiten im mittleren Management einer englischen Firma. Doch weil sich dieses Unternehmen – die Pennine Quellwasser AG – nicht dem Zeitgeist verschließen mag, schickt sie ihre Führungskräfte zu einem “Teambuilding“-Wochenende in die freie Natur. Das schweißt zusammen. In der Theorie jedenfalls.

Schon kurz nach dem Start läuft die Schnitzeljagd für Erwachsene allerdings aus dem Ruder, weil Neville, der Kapitän des Quartetts, mit der Navigation auf Kriegsfuß steht. Und so stranden die Arbeitskollegen an einem nebligen Novembertag auf einer unbewohnten Insel im Lake District.

Werbung

Zwar haben sie allerlei Hightech-Geräte zum Campen dabei, was aber nichts nützt, weil der Rucksack mit dem Proviant baden gegangen ist – bis auf ein mickriges, beim Frühstück im Hotel gemopstes Schweinswürstchen. Hunger und Kälte befeuern die Aggressionen, das Outdoor-Abenteuer der vier Büromenschen mutiert zur munteren Psycho-Schlacht. War es wirklich eine gute Idee, ein Kletterseil und ein macheten-artiges Messer mitzunehmen?

Das „Teambuilding“ nimmt Fahrt auf, aber anders als geplant: Die Logiker in der Gruppe verlieren zunehmend den Verstand, und die vermeintlichen Versager wachsen über sich hinaus…

Im Kartenvorverkauf im Jülicher Kulturbahnhof, Bahnhofstraße 13, und bei der Buchhandlung Fischer, Kölnstraße 9, kosten die Tickets 10 Euro, bzw. 8 Euro ermäßigt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung