Neue Spitzen im Jülicher Krankenhaus
Von Redaktion [02.09.2010, 18.47 Uhr]

Gleich zwei neue Spitzen haben sich im Jülicher Krankenhaus in der Sommerzeit eingefunden: Dr. Tamás Pinter trat als neuer Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im St. Elisabeth-Krankenhaus seinen Dienst an und im Verwaltungsbereich verstärkt Dirk Offermann als neuer kaufmännischer Direktor das Team.

Dr. Tamás Pinter als Chefarzt und

Dr. Tamás Pinter als Chefarzt und

„Eine medizinisch hochwertige und wohnortnahe Versorgung ist insbesondere in der Geburtshilfe wichtig“ ist das Credo von Dr. Tamás Pinter. „Als erfahrener Chefarzt mit umfangreichen fachlichen Schwerpunkten wird er die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in Jülich weiterentwickeln. Wir freuen uns, Dr. Pinter für das Jülicher Krankenhaus gewonnen haben zu können“, so Assessor jur. Gábor Szük, Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft West und Dirk Offermann, Kaufmännischer Direktor des St. Elisabeth-Krankenhauses.

Der 55-jährige Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe war zuvor 17 Jahre als Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im St. Elisabeth-Hospital in Herten (Westfalen) tätig. Weitere Stationen waren vorher das St. Joseph-Stift in Bremen und das Hauptstadt-Krankenhaus in Budapest (Ungarn). Pinter sieht eine medizinisch hochwertige und wohnortnahe Versorgung insbesondere in der Geburtshilfe für sehr wichtig an. „Hier im Jülicher Krankenhaus finde ich eine persönliche, dem Patienten zugewandte Atmosphäre vor. Insbesondere die medizinische Ausstattung und auch die Unterkünfte für meine zukünftigen Patientinnen lassen keine Wünsche offen. Damit kann das eigentliche Wesen der Medizin, erkrankten Patienten in Jülich Hilfe geben zu können, besser verwirklicht werden“, so Dr. Pinter.

Seine medizinischen Schwerpunkte sind große Krebsoperationen, brusterhaltende Mammakarzinomtherapien, die plastische und rekonstruktive Mammachirurgie, laparoskopische und hysteroskopische Operationen, Urogynäkologische Diagnostik- und Operationsverfahren, farbcodierte Duplexsonographien und die erweiterte Diagnostik der fetalen Entwicklungsstörungen.
Dr. Tamás Pinter ist unter anderem Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion, Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendgynäkologie, im Berufsverband der Frauenärzte und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Die Verantwortlichen des St. Elisabeth-Krankenhauses Jülich bedanken sich bei Konstantin Bairov, der die Abteilung zwischenzeitlich geleitet hatte. Am 15. September findet die offizielle Vorstellung von Dr. Tamás Pinter statt. Zu dem Festakt in der Blumenhalle der Südbastion im Brückenkopf-Park Jülich sind rund 350 Gäste eingeladen.

Werbung

Dirk Offermanns als kaufmännischer Direktor sind die neuen Kräften im Jülicher Krankenhaus

Dirk Offermanns als kaufmännischer Direktor sind die neuen Kräften im Jülicher Krankenhaus

Der neue kaufmännische Direktor im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich, Dirk Offermann, (36) hat bereits 12 Jahre Krankenhauserfahrung und war zuletzt stellvertretender kaufmännischer Direktor im St. Augustinus Krankenhaus in Düren-Lendersdorf. Die Gesundheitsversorgung im Jülicher Land ist dem gebürtigen Jülicher ein besonderes Anliegen. „Wir wollen gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten die Versorgung der Menschen, die hier leben, weiter optimieren – denn der Jülicher soll vor Ort gut versorgt bleiben“, so Offermann.

Offermann beschreibt seine ersten Eindrücke im Jülicher Krankenhaus so: „Die Mitarbeiter hier im Krankenhaus sind sehr qualifiziert und hochmotiviert. Für die positive Ausrichtung des Jülicher Krankenhauses möchte ich hier beispielhaft die Besetzung der Chefarztpositionen in der Chirurgie und in Kürze die der Abteilung für Gynäkologie/Geburtshilfe sowie unsere Investitionstätigkeit nennen.“

Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat der Caritas Trägergesellschaft West in Düren wählten bewusst einen Mitarbeiter aus dem ctw-Verbund für die Neubesetzung der Position aus. „Unsere Entscheidungen zielen für Jülich darauf ab, den Standort, die Arbeitsplätze und die medizinische Versorgung der Bevölkerung langfristig zu sichern.“, so Assessor jur. Gabor Szük, Geschäftsführer der ctw.

Die Geschäftsführung bedankt sich bei Renardo Schiffer, dem kommissarischen Leiter des St. Elisabeth-Krankenhauses, für die erfolgreiche Arbeit. Schiffer leitet jetzt wieder das St. Augustinus Krankenhaus in Düren-Lendersdorf.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung