Wechseltrick gescheitert

Jülich: Reaktionsschneller Rentner
Von Redaktion [28.07.2005, 14.17 Uhr]

Reaktionsschnell zeigte sich am Mittwoch gegen 11.15 Uhr ein 67-jähriger Jülicher: Um Wechselgeld ging ihn ein Passant auf dem Schlossplatz an. Hilfsbereit griff er zur Geldbörse. Ohne Aufforderung griff der Tatverdächtige seinerseits in die Börse und wühlte mit Daumen und Zeigefinger im Münzfach. Mit langen Fingern zog er verdeckt mehrere Geldscheine aus dem Scheinfach der Geldbörse – aber nicht geschickt genug. Der Fast-Bestohlene Senior bemerkte den Trick und die Diebstahlsabsicht und entriss dem Täter die Banknoten wieder. Dabei fielen das Geld und ein Zettel des Unbekannten zu Boden.

Während der Jülicher seine Scheine aufhob, nahm der Täter seinen Zettel an sich und entfernte sich in Richtung Kölnstraße. Unmittelbar nach dem Geschehen wurde der Rentner durch einen weiteren unbekannten Mann gefragt, was denn passiert sei. Derzeit ist unklar, ob es sich dabei um einen Mittäter oder einen zur Aufklärung der Tat wichtigen Zeugen gehandelt hat.

Werbung

Der Täter wird als etwa 170 cm bis 180 cm großer Mann mit kräftiger Statur beschrieben. Er ist 40 bis 50 Jahre alt, hat grau-schwarzes Haar, einen Glatzenansatz und hat eine südländische Erscheinung. Der mit leichtem Akzent sprechende Unbekannte war zur Tatzeit mit einer dunklen Hose, heller ärmelloser Weste und hellem Hemd bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-245 oder an die Polizeiinspektion Jülich unter Telefon 02461/627-0.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung