Enrichment Technology investiert

12 Millionen Euro für den Standort Jülich
Von Redaktion [20.04.2010, 17.19 Uhr]

Enrichment Technology baut seine Forschungs- und Fertigungskapazitäten in Jülich
weiter aus. Bis zum Jahresende investiert das Technologieunternehmen, das auf die Entwicklung und Produktion von Gaszentrifugen spezialisiert ist, 12 Millionen Euro in den Standort. "Damit stärkt das Unternehmen den Hochtechnologiestandort Jülich und baut seine Position als wichtiger Arbeitgeber für die Region weiter aus", so die Pressemitteilung.

„Die Nachfrage unserer Kunden ist ungebrochen“, sagt Standortleiter Georg Blömer. „Mit den Investitionen schaffen wir heute die Grundlage für das Geschäft von morgen. Dazu statten wir unsere Produktions-und Forschungseinrichtungen mit modernster Anlagentechnik aus“. Investiert wird nicht nur in Spezialgerät in Forschung und Fertigung, sondern auch in die Erneuerung der Gebäudeinfrastruktur. Dazu zählen unter anderem Klimatechnik, Kanalisation, Elektroinstallation und Zufahrten auf dem Betriebsgelände. Insgesamt hat Enrichment Technology in den vergangenen fünf Jahren mehr als 80 Millionen Euro in den Standort Jülich investiert. Dabei wurden neue Gebäude errichtet und bestehende erweitert.

Werbung

„Von unserem Wachstum profitiert die Region Jülich doppelt“, betont Hans Laschet, der zusammen mit Georg Blömer die deutschen Standorte leitet. „Zum einen arbeiten wir bei unseren Aus-und Umbauten in erster Linie mit lokalen Betrieben zusammen. Damit ist Enrichment Technology ein wichtiger Auftraggeber für kleine und mittelständische Unternehmen der Region. Außerdem sind wir ein starker Arbeitgeber: seit 2007 haben wir alleine in Jülich 240 neue Mitarbeiter eingestellt.“ Mit 540 Mitarbeitern ist Enrichment Technology heute der größte private Arbeitgeber der Stadt.

Enrichment Technology ist ein Hochtechnologieunternehmen, das Gaszentrifugen entwickelt und fertigt. Mit diesen komplexen Maschinen kann Uran von unseren Kunden so angereichert werden, dass es zur Energieerzeugung in Kernkraftwerken eingesetzt werden kann. Das Unternehmen ist mit mehr als 1.800 Mitarbeitern in Deutschland, England, Frankreich, den Niederlanden und den USA vertreten. Jülich ist Sitz des Forschungs-und Entwicklungszentrums von Enrichment Technology und wurde zusätzlich zu einem wichtigen Fertigungsstandort ausgebaut.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung