Erste Töne ab Mittwoch

Jülich: Die Rückkehr des Glockenspiels
Von scp/tee [29.11.2005, 18.26 Uhr]

Direkt vor dem oberen Eingang der Kölnstraße steht das neue Glockenspiel in Form eines Baumes.

Direkt vor dem oberen Eingang der Kölnstraße steht das neue Glockenspiel in Form eines Baumes.

Es war ein Kopfdreher: Das Glockenspiel, einst Markenzeichen der Jülicher Kölnstraße, wird wieder aufgebaut. Immer mal wieder ertönte ein kurzes Leuten, und die Leute blieben stehen, um zu schauen, woher es kommt: Firma Korfhage & Söhne, spezialisiert auf Turmuhren, Glockenspielbau und -läuteanlagen, aus Melle bei Osnabrück montiert seit Dienstag, 29. November, die neue Inkarnation des alten Glockenspiels in Form eines Ahornbaumes.

Auslöser für den Umzug des Glockenspiels war der neue Hausbesitzer an der Kleinen Kö, der das alte Instrumentarium nicht mehr an seiner Hauswand dulden und hören wollte. Den Jülichern lieb und auch dem Besitzer Egbert Samans Wert suchte letzterer nach einer Alternative. In Abstimmung mit dem Ausschuss für Planung, Umwelt und Bauen kam es zur Neuerrichtung an besagter Stelle. Wiederverwendet werden auch die originalen Glocken, die bei der Demontage im Januar gerettet wurden.

Natürlich erregte der Metallbaum Aufmerksamkeit mitten im weihnachtlichen Trubel auf der Kölnstraße. Schließlich steht er am oberen Ende der Kleinen Kö gegenüber des Weihnachtsmarktes an exponierter Stelle. Viele Zuschauer blickten versonnen auf zu dem Metall-Laub. Die Glocken wirken wie Früchte in den Blättern des Baumes. Entstanden ist das baumerne Kunstwerk nach einem Entwurf des Aachener Bildhauers Bonifatius Stirnberg. Wem sein Namen nichts sagt, der kennt ihn dennoch, denn Stirnberg ist – neben der Schöpfung von einer Vielzahl bekannter Plastiken und Brunnen zwischen nordischen Aurich und dem südlichen Reutlingen – der Vater des Aachener Puppenbrunnens.

Werbung

Die originalen Glocken aus dem alten Instrumentarium vor dem Einbau.

Die originalen Glocken aus dem alten Instrumentarium vor dem Einbau.

Am Mittwoch Mittag nun soll das neue Glockenspiel das erste Mal erklingen - wohl noch ein Testlauf. Ab 1. Dezember wird es dann täglich zu hören sein und zwar immer um 10, 12, 15 und 18 Uhr. Seit Dienstag liegt dem „Glocken-Baumvater" Samans auch die Liederliste vor. Rund 25 Melodien hat das Spielwerk im Repertoire. Darunter weihnachtstauglich „Jingle Bells", Volkslieder wie „Am Brunnen vor dem Tore" oder „Üb immer treu und Redlichkeit", aber auch „Que sera" und - was die Jülicher besonders freuen dürfte - auch das Hexenturmlied.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2021 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung