Förderverein Festung Zitadelle feiert Jubiläum

Lebendiges Geschichtsgedächtnis
Von Dorothée Schenk [09.04.2017, 14.51 Uhr]

Namensgebend: Die Festung Zitadelle in Jülich

Namensgebend: Die Festung Zitadelle in Jülich

Der Verein ist seit 31 Jahren Mahner, Geschichtsgedächtnis und Geschichtserinnerer in Jülich: Der Förderverein Festung Zitadelle. Zu einer Zeit, als es den Slogan „Historische Festungsstadt – Moderne Forschungsstadt“ noch nicht gab, machten sich Aktive um den Gründungsvorsitzenden Conrad Doose auf den Weg, das Bewusstsein der Menschen für die baulichen Schätze der Herzogstadt zu wecken durch Ausstellungen, Vorträge, Publikationen und unzählige Führungen zur „Geschichte am Sonntag“, die stets am erst Sonntag im Monat angeboten werden.

Bis heute mischen sich die Laienhistoriker in die Stadtplanung Jülichs ein, wenn sie meinen, dass das „Pasqualinische Erbe“ und die Denkmalsatzung außer acht gelassen wird. Damit hat sich der Verein viel Respekt weit über die Stadtgrenzen hinaus erworben – aber als Propheten im eigenen Land nicht nur Freunde gemacht.

Derzeit bewegt die Gemüter im Förderverein Festung Zitadelle der Umbau des Alten Rathauses am Markt zum „Kleinen Kreishaus“. Hier fordern die Vorständler die Sensibilität der Planer ein, denn es gilt in der Innenstadt: Dreigeschossige Bebauung, traufige Bauweise und xx. Kritisch begleitet der Verein auch das Bauvorhaben einer Seniorenwohnanlage an der Düsseldorfer Straße, die in der geplanten Höhe die Sichtachse auf die Festung Zitadelle stören würde, und die Bebauung des alten Realschulgeländes. „Hier nehmen wir und die Chance, Stadtmauer, Bastion und Vorfeld erlebbar zu machen.“

Werbung

Das "Erbe Pasqualinis" zu schützen ist eine Aufgabe, der sich der Verein stellt.

Das "Erbe Pasqualinis" zu schützen ist eine Aufgabe, der sich der Verein stellt.

Um eine allgemein verbindliche Städteplanung zu ermöglichen, sollten die Jülicher Ratsherren einen Denkmalpflegeplan verabschieden, wie er im §25 des Landesgesetzes NRW vorgesehen ist. Denn, so Vorsitzender Dr. Rüdiger Urban, der die Vereinführung vor drei Jahren übernommen hat, soll sich die Stadt nicht in jedem Fall dem Druck von Geldgebern beugen, wenn diese sich nicht den Gestaltungsgrundsätzen Jülichs beugen. Da müsse die Haltung sein: „Du bist der falsche Investor.“ Durchaus also ein Verein, der seine Grundsätze mit Nachdruck vertritt.

Zum 30jährigen Bestehen hatte sich der Förderverein Festung Zitadelle ein verspätetes Geschenk gemacht: Roland Schäfer, Bürgermeister von Bergkamen, und Professor Peter Morsbach, Vorsitzender der „Altstadtfreunde Regensburg“, waren als Referenten eingeladen. Eigentlich wäre das Jubiläum schon 2016 fällig gewesen, aber durch die Feier zu Herzog Wilhelms 500. Geburtstag hatte sich der Förderverein Festung Zitadelle entschieden, das Vereinsfest um ein Jahr verlegt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung