Aus dem Polizeibericht

Serientäter in Selgersdorf festgenommen
Von Redaktion [14.03.2016, 15.54 Uhr]

Von einem vollzogenen Einbruch, einem verhinderten Einbruch und der Festnahme eines Serien-Einberchers am Wochenende im Jülicher Land berichtet die Polizei in ihrem Pressebericht.

Am Samstagabend wurde ein 21 Jahre alter Mann aus Jülich auf frischer Tat bei einem Einbruch ertappt. Er wurde vorläufig festgenommen. Mehrere Taten konnten ihm inzwischen
nachgewiesen werden.

Gegen 21.15 Uhr wurde die Polizei zu einem Einbruch in ein Haus an der Josef-Wimmer-Straße in Selgersdorf gerufen. Hier hatten Anwohner drei Täter bei ihrer Flucht aus dem Tatobjekt beobachtet und einen von ihnen festhalten können. Es handelte sich um einen 21-Jährigen aus Jülich, der bei der Polizei kein Unbekannter ist. Nach einem Einbruch im Januar in ein Haus in Kirchberg war er bereits in den Fokus der Ermittler geraten.

Nach seiner jetzigen Festnahme wurde er mit zahlreichen Beweisen konfrontiert, die ihn mit insgesamt sechs Wohnungseinbrüchen der letzten Monate in Kirchberg, Bourheim und Selgersdorf in Verbindung brachten. Der 21-Jährige konnte zweifelsfrei als Täter dieser Einbrüche identifiziert werden, die Taten zu leugnen ergab daher für ihn keinen Sinn. Eine Durchsuchung seiner Wohnung in Jülich führte zudem zum Auffinden von Diebesgut.

Nach seiner Vernehmung wurde der junge Mann aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen, da keine Gründe für eine weiter andauernde Haft vorliegen.

Werbung

Zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag versuchten sich bislang unbekannte Täter an einer Wohnung und einem Einfamilienhaus im Heckfeld. Ohne Beute konnten sie schließlich unerkannt flüchten.

Der oder die Diebe machten sich in der Nacht zu Samstag an einer Erdgeschosswohnung eines Dreifamilienreihenhauses auf der Heimbacher Straße zu schaffen. Trotz mehrerer Hebelansätze an der Terrassentür gelangten sie nicht in die Wohnung, was vermutlich einem zusätzlichen Schloss am Türgriff geschuldet war.

An der Merkatorstraße gelangten zwischen Freitagmittag, 12 Uhr und Sonntagmittag, 12 Uhr, gelangten der oder die Diebe auf die Rückseite einer Doppelhaushälfte. Dazu hatten sie mehrer Zäunen überklettert. Über einen Balkon im Obergeschoss stiegen sie in das Haus, schlugen dort die Fensterscheibe in Höhe des Griffes ein und konnten es so öffnen. Im Haus durchsuchten alle Räume und öffneten und durchwühlten alle Schränke und Schubladen. Vermutlich flüchteten die Täter durch die Kellertür unerkannt in unbekannte Richtung.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2016 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mit offenem Visier
Es gehört schon viel Lokalpatriotismus dazu, um sich die tiefe Zuneigung zu Jülich derzeit zu erhalten. Nicht nur auf den Plattformen und in den Foren des Internets herrscht eine latent aggressive Grundstimmung. Zu beobachten sind Strippenziehereien hinter den Kulissen und eine Art des Umgangs, von der man schon als Fünfjähriger zum erhobenen Zeigefinger die Worte „Das macht man nicht“ hörte. Teil 2. [20.09.2015, 21.13 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

"Investition" Wilhelms V. wirken bis heute
Adel verpflichtet und Reichtum haben reicht nicht – man muss ihn auch zeigen. Dieses Credo beherrschte Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg, verschwägert mit dem Kaiserhaus, den seine Zeitgenossen auch den „Reichen“ nannten. „Seine“ Stadt Jülich feiert den 500. Geburtstag des Herzogs. Großer Auftakt ist am Sonntag, 22. Mai, beim internationalen Museumstag. [18.05.2016, 23.27 Uhr]  >>

Rundum

Nideggen: Filz als Broterwerb und Botschaft [25.05.2016, 07.56 Uhr]  >>
Freiwilliges Ökologisches Jahr in der Eifel? [24.05.2016, 14.08 Uhr]  >>

Vereine

Maiclub 1744 Bourheim erfindet sich neu [24.05.2016, 16.26 Uhr]  >>
Jülicher Junior-Dukes nehmen Fahrt auf [24.05.2016, 14.45 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung